Ski- und Alpinmedizin Fobi. mit entsprechendem Hygienkonzept

Regelung bei Abwesenheit

Sind Krankenhausärzte länger als drei Monate durch Elternzeit, Arbeitsunfähigkeit, Beurlaubung oder ausschließlich wissenschaftlicher Tätigkeit nicht in der Patientenversorung tätig, ruht die Fortbildungspflicht um exakt diese Zeit bzw. der Zeitraum der fünf Jahre wird um diese Zeit verlängert. Allerdings kann der Krankenhausarzt (m/w/d) in dieser Zeit an Fortbildungsmaßnahmen teilnehmen, die dann dem Fünfjahreszeitraum angerechnet werden. 

Zuletzt aktualisiert am 15.04.2020 von Priv.-Doz. Dr. med. Christian Ottomann.

Zurück